Neubau einer Schule mit 4 Klassen in Modulbauweise in der Werftstraße

Im Zuge der Schulraumbedarfsplanung werden zum Schuljahr 2017/18 zusätzlich für ca. 88 Schüler Klassenräume in Bremerhaven-Lehe benötigt.

Im Zuge der Schulraumbedarfsplanung werden zum Schuljahr 2017/18 zusätzlich für ca. 88 Schüler Klassenräume in Bremerhaven-Lehe benötigt. Diese Klassenräume werden durch die Stellung von Modulen in Mobilbauweise auf dem Grundstück Werftstraße (hinter dem OBI-Markt) hergestellt.

Die gesamte Anlage ist und bleibt eingeschossig. Im 1. Bauabschnitt werden vier Klassenräume, Differenzierungsräume, ein Multifunktionsraum, ein Lehrerzimmer, ein Leitungsbüro, ein Geschäftszimmer sowie Nebenräume und der Schulhof erstellt. Die Anlage ist je nach Bedarf um weitere Klassenverbände und Fachräume erweiterbar.

Der akute Schulraumbedarf in Bremerhaven-Lehe verpflichtete zu einer unglaublich schnellen Planung und Umsetzung der Maßnahme. Dies wird jetzt durch eine sehr gute und intensive Zusammenarbeit zwischen Schulamt, Gartenbauamt und Seestadt Immobilien umgesetzt.

Das Baugrundstück wurde im Jahr 2005 altlastensaniert und flächenaufbereitet. In diesem Zuge wurde eine neue 100 cm starke Sandschicht eingebaut und verdichtet. Die Module werden auf stahlbewehrten Streifenfundamenten gelagert und auf einer ca. 10 cm niveauausgleichenden Konstruktion auf den Fundamenten abgesetzt.

Die Module bestehen aus einer Stahlrahmenkonstruktion, die außenseitig mit verzinkten Stahltrapezblechen verkleidet wird. Die Außenhülle wird gemäß der aktuellen Energieeinsparverordnung und dem Energieeinspargesetz gedämmt. Sämtliche Fensterelemente werden als Kunststofffenster mit Wärmeschutzverglasung ausgeführt und mit außenliegenden Rollläden ausgerüstet. Sämtliche Außentüren werden als Aluminiumrahmen-Notausgangstüren ausgeführt. Die Dachkonstruktion des eingeschossigen Bauwerks besteht aus einer gedämmten Holzbalkenlage und einer Bitumendachabdichtung. Das flachgeneigte Dach erhält ein Gefälle zu einer außenliegenden Regenrinne.

Die lichte Raumhöhe beträgt in allen Klassenräumen 2,75 m. Sämtliche Innenwände werden mit beschichteten Holzwerkstoffplatten versehen. Alle Räume und Flure erhalten eine Akustikrasterdecke in Weiß.

Das Schmutzwasser wird über Grundleitungen aus KG-Rohr angeschlossen und über ein Kontrollschacht an die öffentliche Kanalisation übergeben. Das Niederschlagswasser wird über Regenrinnen gesammelt und über Fallleitungen an die RW-Grundleitung, ebenfalls aus KG-Rohr, angeschlossen und in den öffentlichen RW-Kanal eingeleitet.

Das Gebäude wird über eine Gasbrennwerttherme beheizt - diese wird in einem Heizungsraum aufgestellt. Die Räume können individuell mittels konventioneller Heizkörper beheizt werden.

Der Mietzins für die Mobilbauanlage beträgt rd. 160.000 € pro Jahr.

Projektdaten

Nutzervertretung: Schulamt
Bauherr und Planungsumsetzung: Seestadt Immobilien
Planungs- und Bauzeit: März 2017 bis August 2017
Mietzins: 160.000 Euro pro Jahr
Anzahl der Schülerinnen und Schüler:    88 Schülerinnen und Schüler


Aufgestellt:
Bremerhaven, 27.06.2017
Seestadt Immobilien
T1 – Hochbau und Planung
Dipl.-Ing. (FH) Ralf Otten, Architekt
Abteilungsleiter SI Hochbau/Planung

Schlagworte zu diesem Artikel

Anrede

Lesen Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.

* Pflichtfeld